Die wichtigsten Touristenorte in Heidelberg

Heidelberg ist eine der romantischsten Städte Deutschlands, dank seiner malerischen Lage am Ufer des Neckars, seiner alten Gebäude, schönen Brücken und Burgruinen mit Blick auf die Innenstadt. Die Stadt zieht jedes Jahr fast vier Millionen Besucher an und ist voller historischer Stätten und Attraktionen ... Hier ist Ihr Führer zu den Besten Touristenorte in Heidelberg

Die wichtigsten Touristenorte in Heidelberg

Schloss Heidelberg

Dieses Schloss aus dem 200. Jahrhundert wurde aus rotem Stein auf einem terrassierten Hügel XNUMX Meter direkt über der Heidelberger Altstadt erbaut und ist eines der schönsten Beispiele deutscher Renaissance-Architektur. Es wurde im XNUMX. Jahrhundert von den Franzosen zerstört, hat aber bis heute überlebt.

Das Schloss beherbergt mehrere Festivals, von denen die meisten im Innenhof stattfinden, wo auch häufig Theateraufführungen, Konzerte und Feuerwerke stattfinden. Die Schlossfestspiele Heidelberg sind von Juni bis August eine der beliebtesten Veranstaltungen und bieten eine vielseitige Mischung aus Theater, Chormusik, Kammerorchester, Jazz, Folklore und Oper.

Das Schloss Heidelberg erreichen Sie über die Bergbahn, die vom Kornmarkt aus fährt, oder über einen 15-minütigen Spaziergang von der Altstadt.

alte Stadt

In der Heidelberger Altstadt können Sie die Sehenswürdigkeiten erkunden. Von dieser engen Hauptstraße aus finden Sie unzählige interessante enge Straßen und Gassen, die jeweils voller Sehenswürdigkeiten sind: mittelalterliche Architektur, wunderschöne alte Kirchen, Geschäfte, Galerien, Cafés und Restaurants. Darüber hinaus gibt es interessante Kreuzfahrten entlang des Neckar.

Carl Theodore Bridge (Alte Brücke)

Die atemberaubende Karl-Tudor-Brücke in Heidelberg, auch als Alte Brücke bekannt, wurde in zahlreichen Gedichten und Gemälden verewigt und ist ein Ziel für Romantiker und Liebhaber. Die Brücke, berühmt für ihre schönen Skulpturen, wurde nach dem Mann benannt, der 1788 die neun Bögen aus rotem Sandstein entwarf und baute, als Ersatz für die vielen Holzbrücken, die zuvor kamen. Die Brücke ist wegen ihrer Aussicht auf Heidelberg einen Spaziergang wert

Schloss Schwetzingen und Garten Schloss Schwetzingen

Schwedsingen liegt etwa 12 Kilometer westlich von Heidelberg an der Rheinebene und ist berühmt für sein beeindruckendes Schloss aus dem XNUMX. Jahrhundert. Schloss Schwetzingen wurde als Sommerresidenz der Pfalzwähler erbaut und ist heute dafür bekannt, lustige Partys und Besichtigungstouren zu minimalen Kosten zu veranstalten.

Es wurde in einer Mischung aus französischem und englischem Stil entworfen und enthält eine Reihe von Gebäuden aus dem XNUMX. Jahrhundert, darunter eine Moschee und das Rokoko-Theater.

Von Ende April bis Mitte Juni findet jährlich eine Veranstaltung statt, die Opern, Konzerte und Live-Unterhaltung umfasst.

Heidelberger Zoo und ältester Botanischer Garten Deutschlands

Der Heidelberger Zoo ist auf jeden Fall einen Besuch wert, besonders wenn Sie mit Kindern reisen. Dieser Zoo umfasst mehr als 1100 Tiere und etwa 250 verschiedene Arten

Es wurde 1593 gegründet und ist einer der ältesten und größten botanischen Gärten Deutschlands.

Deutsches Apothekenmuseum

Auf dem Gelände des Heidelberger Schlosses befasst sich das Deutsche Museum für Pharmazie mit der Geschichte der Pharmakologie im XNUMX. und XNUMX. Jahrhundert. Das Museum umfasst großartige alte Werkzeuge und Geräte zum Mahlen, Mischen, Destillieren und Vorbereiten von Heilmitteln. Andere bieten Beispiele für die verschiedenen Elemente, die in diese Formulierungen eingegangen sind, einschließlich Pflanzen, Mineralien und tierische Substanzen

Obwohl die Poster auf Deutsch sind, ist ein Audioguide in verschiedenen Sprachen verfügbar. Das Museum beherbergt das ursprüngliche Interieur der Apotheken des XNUMX. und XNUMX. Jahrhunderts.

 

Lesen Sie auch:

Sie können auch mögen
Hinterlasse eine Antwort

Sie werden nicht Ihre E-Mail-Adresse veröffentlicht.

ArabicEnglishFrenchGermanRussianSpanish